Startseite
Zur Kanzlei
Schwerpunkte
Rechtsgebiete/Informationen
Recht haben / Recht bekommen
Vollmacht
Impressum
datenschutz
Kontakt
navigation
Online Beratung
Rechtsanwalt Lothar Hermes

Zulassung zu Masterstudiengang
  Sonstiges(u.a. Hochschul u. Prüfungsrecht)
30.10.2012

 Die Entscheidung



Bei einem Bewerberüberhang für einen Masterstudiengang kann die Auswahl für die Zulassung innerhalb der festgesetzten Kapazität auf Grund der maßgeblichen Vorschriften nach einer Rangreihe erfolgen, die ausschließlich nach den zum Bewerbungsschluss vorliegenden vorläufigen oder endgültigen Durchschnittsnoten des Bachelorstudienganges gebildet wird (hier bejaht für den Masterstudiengang Psychologie an der Universität Hamburg).

Tritt die Verbesserung der Durchschnittsnote  erst nach Bewerbungsschluss ein, so hat deren dann erfolgende endgültige Feststellung keine Verpflichtung zur Änderung der Rangreihe zur Folge.

Die nachträgliche Notenverbesserung kann folglich auch dann keinen Anspruch auf Zulassung zum Masterstudium begründen, wenn die bessere Note zur Zulassung geführt hätte, wenn sie bei Bewerbungsschluss schon vorgelegen hätte.


 

Dresden, 30.10.2012


[ zurück ]

Rechtsanwalt Lothar Hermes Rechtsanwalt Lothar Hermes
Münchner Str. 34 01187 Dresden Telefon 0351 - 401 55 16 Telefax 0351 - 401 22 41 RA.Hermes@web.de