Startseite
Zur Kanzlei
Schwerpunkte
Rechtsgebiete/Informationen
Recht haben / Recht bekommen
Vollmacht
Impressum
datenschutz
Kontakt
navigation
Online Beratung
Rechtsanwalt Lothar Hermes

Legasthenie
  Sonstiges(u.a. Hochschul u. Prüfungsrecht)
30.06.2011

Benotung von Kursklausuren und schriftlicher Abiturprüfung bei


 festgestellter Legastehenie.



1. Auch in der Oberstufe des Gymnasiums müssen Schülerinnen und Schüler mit festgestellter Legasthenie bei der Anfertigung schriftlicher Arbeiten (Klausuren) Erleichterungen der äußeren Arbeitsbedingungen gewährt werden (VG Hannover, Beschluss vom 13.12.2010  6 B 5596/10; wie OVG Lüneburg, NVwZ-RR 2009, 68).


 


2. Die für die Oberstufe und Abiturprüfung erlassenen Vorschriften über den pauschalen Punkteabzug bei schwerwiegenden und gehäuften Verstößen gegen die Sprachrichtigkeit in schriftlichen Arbeiten und Prüfungsleistungen sind kein geeigneter Beurteilungsmaßstab, der eine differenzierte Benotung der Sprachkompetenz von Schülerinnen und Schülern mit festgestellter Legasthenie rechtfertigen können.

Dresden, 30.06.2011
RA Lothar Hermes


[ zurück ]

Rechtsanwalt Lothar Hermes Rechtsanwalt Lothar Hermes
Münchner Str. 34 01187 Dresden Telefon 0351 - 401 55 16 Telefax 0351 - 401 22 41 RA.Hermes@web.de